Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Am Aschauer Weiher

Bombenfund in Bischofswiesen: Sprengkommando vor Ort

Bombenfund in Bischofswiesen: Sprengkommando vor Ort

Streik bringt Merkel in Schwierigkeiten

Brüssel - Der Streik in Belgien gegen das Sparpaket der Regierung hat Auswirkungen auf die Anreise von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum EU-Gipfel in Brüssel.

Merkel soll an diesem Montag nicht wie gewohnt auf dem Flughafen Brüssel landen, sondern auf der südöstlichen Luftwaffenbasis Beauvechain. Dies berichtete ein EU-Diplomat.

Alle anreisenden Staats- und Regierungschefs sollten in Beauvechain landen. Merkel werde die ca. 40 Kilometer Straßenweg nach Brüssel mit dem Auto zurücklegen. Zuvor war bereits die Delegation der amtierenden EU-Ratspräsidentin, der dänischen Premierministerin Helle Thorning-Schmidt, auf der Basis gelandet, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga berichtete. In Beauvechain stünden zudem Hubschrauber bereit.

In Belgien legt ein groß angelegter Streik gegen das Sparpaket der Regierung weite Teile des öffentlichen Lebens lahm. Die Züge stehen still, die meisten Busse bleiben im Depot.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Kommentare