Auto raste in Menschenmenge

Eskalation bei Rassisten-Demo in Charlottesville: Bilder des Chaos

Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
1 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
2 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
3 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
4 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
5 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
6 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
7 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
8 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.

Bei einer Rassisten-Kundgebung in der US-Stadt Charlottesville ist die Lage völlig eskaliert. Neo-Nazis und Demonstranten lieferten sich regelrechte Straßenschlachten, ein Auto raste in eine Menschengruppe, eine Frau starb. 

Die Bilder von vor Ort zeugen vom Chaos.

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion