Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Carstensen: Schwächeanfall im Landtag

+
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) hat am Freitag eine Landtagssitzung “aus gesundheitlichen Gründen“ verlassen müssen.

Kiel - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) hat am Freitag eine Landtagssitzung “aus gesundheitlichen Gründen“ verlassen müssen.

Das teilte Landtagspräsident Torsten Geerdts (CDU) den Parlamentariern mit. Vize-Regierungssprecher Rainer Thumann sagte, der 64-Jährige sei sofort zum Arzt gegangen. Im sei wohl schlecht geworden. Sorgen müsse man sich derzeit nicht machen. Näheres konnte Thumann zunächst nicht sagen.

Carstensen leidet seit Jahren unter Herz- und Kreislaufproblemen. 2006 wurde ihm wegen Verengung eines Herzkranzgefäßes eine Gefäßstütze (Stent) eingesetzt.

dpa

Kommentare