Zwei Zettel, zehn Stimmen

Hamburg-Wahl 2020: Stimmzettel ausfüllen - so machen Sie es richtig

Wahlkabine mit Hund in Thüringen
+
Übers richtige Ausfüllen der Stimmzettel kann der Hund nicht wachen, das müssen die Wähler schon selbst tun.

Hamburg hat ein sehr neues, aber spezielles Wahlsystem. Das müssen Sie beim Ausfüllen der Stimmzettel für die Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg beachten.

  • Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg stehen 15 Parteien auf dem Stimmzettel 
  • Daneben gibt es allerdings noch einen zweiten Stimmzettel mit Kandidaten.
  • Beim Ausfüllen der Wahlscheine sind einige Formalitäten zu beachten.

Hamburg - Am 23. Februar entscheiden die Hamburgerinnen und Hamburger über ihre neue Bürgerschaft, das Landesparlament der Hansestadt. Bisher regiert die SPD unter dem Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher in einer Koalition mit den Grünen.

Bis zu seinem Wechsel in die Bundesregierung hatte FinanzministerOlaf Scholz den Posten inne. Sein Nachfolger Peter Tschentscher hat sich kürzlich allerdings von der Bundes-SPD abgegrenzt.


Bürgeschaftswahl 2020: SPD in Hamburg drohen herbe Verluste

Der Grund ist womöglich der schlechte Stand der Genossen im Bund und den meisten Ländern. Und auch in Hamburg werden den Sozialdemokraten herbe Verluste prognostiziert. 

Hier könnten die Koalitionspartner, die Grünen, von deren Schwäche profitieren. Umfragen gehen von einem Kopf-an-Kopf-Rennen aus. Mit Katharina Fegebank* schicken die Grünen die bisherige Zweite Bürgermeisterin ins Rennen.

Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg: Ein gelber und ein roter Stimmzettel

Neben Grünen und SPD stehen noch 13 weitere Parteien auf dem gelben Stimmzettel für die Bürgerschaftswahl in Hamburg. Die CDU, Linke, FDP und AfD gehören bereits zur aktuellen Bürgerschaft, die 2015 gewählt wurde. Sie alle schicken auch einenSpitzenkandidaten ins Rennen.

Daneben gibt es aber noch einenroten Stimmzettel, mit Namen der Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Wahlkreis des Stimmberechtigten. Mehr als die Hälfte der Sitze wird nämlich über Direktmandate vergeben.

In der Wahlbenachrichtigung sind Muster-Stimmzettel enthalten, sodass sich jeder Wähler schon vorher einen Überblick verschaffen kann. Wer Hamburger und mindestens 16 Jahre alt ist, aber keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, kann sich bei seiner zuständigen Wahldienststelle melden. Auch Briefwahl ist bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg möglich.

Bürgerschaftswahl Hamburg 2020: Wähler dürfen fünf Kreuze pro Stimmzettel machen

ProWahlzettel dürfenfünf Kreuze gemacht werden. Diese können entweder aufgeteilt oder dem gleichen Kandidaten bzw. der Partei gegeben werden. Für die Briefwahl gilt dasselbe.

Die Sieger aus dem jeweiligen Wahlkreis stellen nachher 71 Sitze des neuen Parlaments. Weitere 50 werden von den Parteien selbst bestimmt. Je nachdem, wie viele Stimmen sie über die gelben Wahlzettel gesammelt haben, dürfen sie mehr oder weniger Abgeordnete entsenden.

Für Wähler ist es wichtig zu wissen, dass man keinesfalls mehr als fünf Kreuze verteilen darf. Sonst ist der Stimmzettel ungültig und wird nicht gezählt. Weniger Kreuze zu machen ist hingegen erlaubt. Wer trotzdem nicht weiß, wohin mit seinen Kreuzen, dem stehen Entscheidungshilfen wie der Wahl-O-Mat zur Verfügung. die wichtigsten Aussagen der Parteiprogramme für die Bürgerschaftswahl, haben wir ihnen jedoch zusätzlich zusammengefasst. 

Alle Hochrechnungen verfolgen Sie am Wahlabend in unserem Live-Ticker zur Hamburg-Wahl. Alle Ergebnisse - samt denen von der letzten Wahl - haben wir außerdem nochmal separat aufgeschrieben.

Update vom 23. Februar: Am Ende musste ein Wähler bei der Bürgerschaftswahl seine Stimme unter skurrilen Umständen auf der Straße abgeben.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

pks

Kommentare