Boetticher meldet sich krank

+
Christian von Boetticher hat sich krank gemeldet

Kiel - Christian von Boetticher hat sich für die erste Sitzung des schleswig-holsteinischen Landtags nach seinem Rückzug als CDU-Partei- und Fraktionschef krank gemeldet. Dadurch tritt eine Sonderbestimmung in Kraft.

Von Boetticher habe sich am Montag für die Landtagssitzung in dieser Woche aus gesundheitlichen Gründen abgemeldet, teilte ein Fraktionssprecher in Kiel mit.

Damit könnte das Pairing-Abkommen greifen. Dieses Abkommen sieht vor, dass für jeden kranken CDU-Abgeordneten ein Grünen-Politiker der Abstimmung ebenfalls fernbleibt. Die schwarz-gelbe Koalition hat nur eine hauchdünne Mehrheit von einer Stimme. Der 40-jährige von Boetticher war vergangene Woche wegen einer früheren Beziehung zu einer 16-Jährigen zurückgetreten.

Grünen-Fraktionschef Robert Habeck sagte, im Krankheitsfall würde sich seine Fraktion an das Pairing halten. Die parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Fraktion, Monika Heinold, ergänzte, man würde die Krankheit nicht hinterfragen, aber die Grünen-Fraktion werde die Situation immer neu bewerten. “Ein Durchwurschteln bis 2012 werden wir nicht decken.“

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser