Merkel: Ausbildung junger Migranten verbessern

+
Gibt es künftig bessere Ausbildungs-Chancen für junge Migranten? Angela Merkel setzt sich dafür ein.

Meseberg - Die Ausbildung von Jugendlichen aus Einwandererfamilien in Deutschland soll dringend verbessert werden. Und zwar, um den Fachkräftemangel abzumildern

Dies haben Bundesregierung, Wirtschaft und Gewerkschaften am Dienstag bei einem Treffen in Meseberg bei Berlin verabredet. Eine gute Ausbildung auch für diese Jugendlichen sei entscheidend für ihren beruflichen Erfolg, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Nach Merkels Angaben ging es bei dem Treffen zudem um flexiblere Arbeitszeiten vor allem für Frauen, um Beruf und Familie besser verbinden zu können. Ein weiterer Schwerpunkt sei das Zusammenwachsen des Arbeitsmarkts in Europa sowie eine größere Durchlässigkeit des Bildungssystems in den EU-Ländern gewesen.

An dem Gedankenaustausch im Gästehaus der Bundesregierung auf Schloss Meseberg nahmen neben Merkel sieben Minister teil. Die Wirtschaftsdelegation führte DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann an, die Gewerkschaftsseite DGB-Chef Michael Sommer. Es war das dritte Treffen dieser Art.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser