Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Konstantes Wachstum

344 Milliarden Volumen: «Grüne» Wirtschaft wächst

+
Windräder des Offshore-Windparks "Baltic I" in der Ostsee.

Berlin - Windräder, Elektro-Autos, Müll-Recycling und Gebäudedämmung: Umwelt- und Effizienztechnologien haben laut dem neuen Umwelt-Atlas bereits ein Marktvolumen von 344 Milliarden Euro in Deutschland.

Das sind rund 44 Milliarden mehr als bei der letzten Ausgabe 2012. Bis 2025 soll die Gesamtbranche im Schnitt um jährlich 6,6 Prozent auf 740 Milliarden Euro wachsen, teilte das Ministerium mit. In den Bereichen Energieeffizienz, umweltfreundliche Erzeugung, Speicherung und Verteilung von Energie, Kreislaufwirtschaft, nachhaltige Mobilität und Wasserwirtschaft sowie der Rohstoff- und Materialeffizienz seien zuletzt rund 1,5 Millionen Menschen beschäftigt gewesen. Der Anteil grüner Technologien «made in Germany» am Weltmarkt beträgt derzeit laut Ministerium 14 Prozent.

dpa

Kommentare