Update

Windows 10 bekommt Schutz gegen Verschlüsselungstrojaner

+
Windows-10-Nutzer können bald einen Schutz gegen Verschlüsselungstrojaner aktivieren. Die neuen Abwehrmöglichkeiten verspricht Microsoft mit dem nächsten großen Update. Foto: Peter Steffen/dpa

Vor einer Schadsoftware fürchten sich viele Nutzer. Wer ein Gerät mit dem Betriebssystem Windows 10 besitzt, darf jedoch auf Schutz hoffen. Denn Microsoft verspricht ihnen neue Funktionen.

Berlin (dpa/tmn) - Das Betriebssystem Windows 10 soll mit dem nächsten großen Update eine neue Abwehrmöglichkeit gegen Verschlüsselungstrojaner erhalten. Das berichtet das IT-Portal "ZDnet.de".

Für einzelne Dateien oder Ordner können Nutzer dann einen Schutz vor Schadsoftware aktivieren, die zum Beispiel die Festplatte des Rechners verschlüsseln will. Damit keine erwünschten Zugriffe blockiert werden, sollen sich Ausnahmen für bestimmte Anwendungen definieren lassen. Nutzer mit Administrator-Rechten sollen zudem über Versuche, geschützte Dateien und Ordner zu manipulieren, benachrichtigt werden.

"ZDnet.de"-Bericht

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser