+++ Eilmeldung +++

Ehemalige "GEZ"-Gebühr

"GEZ"-Urteil gefallen: Rundfunkbeitrag in den wesentlichen Punkten verfassungsgemäß

"GEZ"-Urteil gefallen: Rundfunkbeitrag in den wesentlichen Punkten verfassungsgemäß

"Wikitude" - Der Reiseführer für die Hosentasche

+
Apps wie "Wikitude" erkennen zum Beispiel das Brandenburger Tor und können passende Informationen dazu einblenden. So lässt sich die Umgebung leicht erkunden. Foto: Michael Kappeler

Was ist das für eine Statue? Welche Restaurants gibt es in der Nähe? Reisen war nie so einfach wie im Zeitalter der Smartphones. Sie beantworten solche Fragen in wenigen Sekunden. Die App "Wikitude" ist einer der Reisehelfer.

Berlin (dpa) - "Wikitude" ist ein Klassiker unter den Augmented-Reality-Apps und kann gerade zur Reisezeit immer wieder als Reise- oder Städteführer nützlich sein. So einfach geht es:

Man hält das Smartphone in eine beliebige Richtung und die App blendet ins Live-Bild der Kamera Informationen zu Sehenswürdigkeiten oder auch gastronomischen Angeboten ein, die direkt vor oder in der Nähe des Nutzers liegen. Die Orientierung dazu holt sich die Anwendung vom GPS-Chip und von diversen Lagesensoren des Smartphones.

Wikitude für Android

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser