In Wien braucht man nur ein Wort 

Das grandiose "Oida"-Tutorial wird zum Netzhit 

+
Mit Oida kann man auch flirten, zeigt Ewa Placzynska. 
  • schließen

Wien - Wer sich in der österreichischen Hauptstadt auch als Ausländer verständigen möchte, braucht nur ein Wort: Oida! 

Wienerisch reden, obwohl man nur ein einziges deutsches Wort kennt. Das geht!

Genau das behauptet jedenfalls Schauspielerin Ewa Placzynska, und landetet damit am Wochenende einen großen Netzhit, weit über Österreich hinaus. Im Dirndl präsentiert die fesche junge Frau die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten des Wortes "Alter" im Alttag. 

Verachtung oder Flirten: "Oida" taugt für alles

Mit der richtigen Mimik und passenden Betonung kann man "Oida" für Verwirrung, Überraschung, Langeweile, zum Flirten, als Ausdruck von Verachtung und für viele weitere Gefühlsregungen benutzen. Rund 1,5 Millionen Menschen haben ihr Facebook-Tutorial mittlerweile angeklickt. Zehntausende haben es schon geteilt. 

Ein kanadischer Freund brachte sie auf die Idee

"Ein Freund von mir aus Kanada war zu Besuch in Wien und wollte wissen, ob es eine Möglichkeit gibt, sich auf Deutsch zu unterhalten, ohne, dass man Deutsch spricht", erzählte Placzynska im Gespräch mit Radio "Ö24", wie sie auf die Idee zum Video kam. 

Möglicherweise lernen wir bald von ihr, mit welchem Wort man in Kanada klar kommen kann. Die österreichisch-polnische Schauspielerin lebt nämlich derzeit in Toronto. Wir sind gespannt, was das Pendant von "Oida!" dort ist... 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser