„Ice Bucket Challenge“ und Co.

Umfrage: Internet-Challenges nerven die meisten Menschen

+
Die „Ice Bucket Challenge" war im Jahr 2014 allgegenwärtig.

Köln - Internet-Trends wie „Ice Bucket Challenge“ oder „Mannequin Challenge“ bekommen zwar immer wieder viel Aufmerksamkeit, doch aus Sicht einer Mehrheit in Deutschland sind sie eher lästig.

In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sagten mehr als 60 Prozent, dass sie solche Challenges - also Herausforderungen - nervig finden. Nur 30 Prozent der Befragten meinten, sie seien unterhaltsam. Gut 70 Prozent antworteten schlicht: „Challenges in sozialen Netzwerken interessieren mich nicht.“

Zuletzt hatte etwa die „Mannequin Challenge“ das Internet erobert. Dabei stehen die Teilnehmer in witzigen Positionen still, frieren also quasi ein - ähnlich wie Schaufensterpuppen, auch Mannequins genannt. Nur die Kamera bewegt sich.

Bei der „Ice Bucket Challenge“ 2014 hatten sich Prominente und Normalos Kübel voller Eiswasser über den Kopf gegossen - und Videos davon veröffentlicht. Hintergrund war ein guter Zweck: Die Aktion sollte die Nervenkrankheit ALS ins Bewusstsein rücken.

dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser