Siebenjähriger löst Shitstorm aus

Shitstorm: Kind posiert mit getötetem Löwen

Der Vater eines Siebenjährigen präsentiert in einem Tweet stolz den "ersten Löwen" seines Sohnes. Das Kind hat auf dem Bild eine Waffe in der Hand.

Nach dem Fall des US-Arztes, der den 13-jährigen Löwen Ceicil in Simbabwe tötete, gibt es nun einen neuen Skandal: Allen Tarpley, Vater eines siebenjährigen Jungen, präsentiert in einem Tweet stolz seinen Sohn, wie er mit einem Gewehr in der Hand neben einem toten Löwen posiert. Die Nachricht: "Der erste Löwe meines Siebenjährigen"

Das sorgt natürlich für helle Aufregung im Netz: User meinen, dass man Kindern, die selbst noch nicht einschätzen können, was der Tod bedeutet, nicht das "sinnlose Abschlachten" von Tieren beibringen soll.

Ein Sprecher der südafrikanischen Organisation „We Will Not Be Silenced About Hunters“dagte gegenüber dem „Daily Mirror“: „Es darf nicht sein, dass Kinder für das Leiden von Tieren unempfindlich gemacht werden. Löwen gehören zur afrikanischen Kultur und müssen geschützt werden. Das Bild eines kleinen Kindes mit einer Waffe in der Hand ist schrecklich.“

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Twitter/Daily Mail Online

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser