Transparenzeffekt in Mac OS X ausschalten

+
Die neue OS X-Version Yosemite zeigt Fenster, Boxen und Programmoberflächen halbdurchsichtig an. Der Transparenzeffekt lässt sich jedoch auch abstellen. Foto: Monica M. Davey

Berlin (dpa/tmn) -Die jüngste Version von OS X hat die Programmoberfläche bei Mac-Geräten leicht verändert. Doch die neue Optik lässt sich über die Systemeinstellungen abstellen.

Transparenzeffekte gehören zu den zahlreichen Neuerungen, die Apple in die jüngste Version 10.10 (Yosemite) des Mac-Betriebssystems OS X eingearbeitet hat. Wer jedoch Fenster, Boxen und Programmoberflächen bevorzugt, die nicht halbdurchsichtig sind, kann die Transparenz ausschalten - bei OS X unter "Systemeinstellungen/Bedienungshilfen/Transparenz reduzieren". Danach präsentieren sich die Flächen in Hellgrau.

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser