Gesunde Versorgung

Suchmaschine für Hofläden und Wochenmärkte

+
Wer nicht gerne im Supermarkt einkauft, sondern auf dem Bauernhof, kann im Internet nach einer Adresse in der Nähe suchen. Foto: www.mein-bauernhof.de

Wer seine Lebensmittel nicht im Supermarkt einkaufen will, sondern direkt beim Erzeuger, kann jetzt auf Hilfe aus dem Netz hoffen: Eine Suchmaschine verrät, wo man frisch einkaufen kann.

Meerbusch (dpa-infocom) - Obst, Fleisch, Milch und Eier aus dem Supermarkt: So sieht für die meisten Menschen der Alltag aus, wenn es um die Versorgung mit Essen und Getränken geht. Doch immer mehr Verbraucher möchten ihre Lebensmittel direkt vom Erzeuger beziehen.

Sie bevorzugen Spargel frisch vom Feld und Lammkeule direkt aus dem Stall - ohne Zwischenhändler, direkt vom Landwirt. Mein Bauernhof hilft solchen Konsumenten bei der Suche nach passenden Verkaufsstellen. Wo gibt es Bauernläden und Wochenmärkte mit entsprechenden Ständen in der Nähe? Die Suchmaschine auf mein-bauernhof.de beantwortet diese Frage. Dazu geben Nutzer ganz einfach ihre Postleitzahl oder ihren Wohnort ein, schon zeigt eine Landkarte passende Treffer in der Umgebung an.

Mit Filtern lassen sich auf Wunsch nur Wochenmärkte, nur feste Verkaufsstellen oder nur Bio-Angebote einblenden. Nutzer dürfen die Einträge bewerten, diesen Bewertungen lassen sich ebenfalls filtern. Allerdings schließt man damit von vorneherein viele Angebote von der Trefferliste aus, weil bisher nur wenige eine Bewertung erhalten haben.

Verbraucher dürfen zudem gezielt nach Kategorien wie Gemüse, Fleisch oder Getränke suche, diese sind wiederum in Unterkategorien wie Kartoffeln, Rind oder Bier eingeteilt. Wer hingegen Urlaub auf dem Bauernhof verbringen oder direkt beim Winzer eine Weinprobe erleben möchte, findet auf mein-bauernhof.de ebenfalls passende Angebote. Die Betreiber des Portals glauben, dass so beide Seiten davon profitieren: Kunden kaufen transparent und frisch ein, Landwirte vermarkten ihre Produkte direkt und können einen angemessenen Preis dafür verlangen. Obwohl die Suchmaschine noch nicht allzu lange online ist, finden sich schon zahlreiche Einträge.

Wer eine Verkaufsstelle betreibt, die noch nicht in der Datenbank auftaucht, kann diese anlegen. Ist der Laden bereits eingetragen, darf der Besitzer oder Betreiber diesen Eintrag übernehmen und vervollständigen. So erfahren Nutzer weitere Details wie Kontaktinformationen, Öffnungszeiten, Sortiment und Fotos vom Hof. Auf diese Weise finden Verbraucher und Erzeuger noch besser zusammen.

Mein Bauernhof

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser