Smartphone-Hersteller überbieten Google bei Nortel-Patenten

New York - Im Ringen um die Nortel-Patente muss US-Konzern Google eine Schlappe hinnehmen: Ein Konsortium von Smartphone-Herstellern hat den Konzern überboten.

Ein Konsortium um die Smartphone-Hersteller Apple und Research In Motion (RIM) hat mit einem Gebot von 4,5 Milliarden Dollar Google im Wettstreit um 6.000 Patente des bankrotten kanadischen Netzwerkausrüsters Nortel Networks überboten.

Die Gruppe bot das Fünffache der 900 Millionen Dollar, die Google anfangs geboten hatte. Im Smartphone-Bereich konkurrieren Geräte mit Googles Betriebssystem Android mit den iPhones von Apple und den Blackberrys von RIM. Die Nortel-Patente deckten fast jeden Bereich der Telekommunikation und angrenzender Bereiche wie der Internetsuche und der sogenannten sozialen Netzwerke ab, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser