Shitstorm wegen Becher-Design

Starbucks-Kunden drohen mit Boykott

"O du Fröhliche, O du Selige" hallt es bereits aus einigen Lautsprechern - doch so fröhlich wird die Vorweihnachtszeit nicht für jeden. Der Kaffee-Konzern Starbucks wird so einiges einstecken dürfen:

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit präsentiert der Kaffee-Konzern Starbucks einen neuen Weihnachtsbecher, bislang ohne Probleme. So auch dieses Jahr:

Man würde auch nicht annehmen, dass Kunden mit einem Boykott drohen, weil ihnen das diesjährige, schlichte Design nicht gefällt.

Doch genau solche Drohungen muss das Unternehmen mit Sitz in Seattle nun über sich ergehen lassen. Dazu kann man eigentlich nur sagen: Wer sonst keine Probleme hat...

Es gibt aber auch genug Kaffeetrinker, die sich einen Spaß aus den Becher-Nörglern machen:

bp

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot Twitter/@Starbucksnews

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser