Fahndung nach ausgebüchstem Zoobewohner

Entlaufenes Stachelschwein hält Schweriner Polizei in Atem

+
  • schließen

Schwerin - Die Polizei Schwerin wurde am Dienstag von einem ungewöhnlichen Ausbrecher auf Trab gehalten. Weil ein Stachelschwein aus seinem Zoogehege entkommen war, wurde es polizeilich gesucht.

Das dürfte die süßeste Fahndungsbeschreibung in der Geschichte der Polizei gewesen sein: Nach einem Ausbruch aus dem Schweriner Zoo wird ein Stachelschwein polizeilich gesucht, berichtet die Polizei Schwerin in einer Pressemeldung. Zweimal wurde demnach die Polizei am Dienstagabend gegen 22 Uhr alarmiert, dass ein freilaufendes Stachelschwein in der Gegend umherstreifen würde. 

Da die Beamten vermuteten, dass der Unruhestifter aus dem Zoo entkommen war, leiteten sie sofort eine Fahndung ein. Trotz aller Bemühungen blieb das Tier aber verschwunden. Es sei durchaus möglich, dass es inzwischen von alleine den Weg zurück ins heimische Gehege gefunden habe. Beruhigende Worte kamen von einem Zoomitarbeiter. Stachelschweine seien für Menschen ungefährlich, erklärte er einem Beamten. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT