+++ Eilmeldung +++

News-Ticker zu Sondierungen

Jamaika-Aus! Lindners FDP bricht Verhandlungen ab - Seehofer dankt Merkel

Jamaika-Aus! Lindners FDP bricht Verhandlungen ab - Seehofer dankt Merkel

Empörungswelle auf Twitter

Schweizer Frauen starten nun auch einen #Aufschrei! 

  • schließen

Unter den Hashtags #Aufschrei und #ImZugpassiert hatten in Deutschland schon Tausende Frauen über ihre Erlebnisse mit Diskriminierung und sexueller Belästigung berichtet.

Nun gibt es auch die Kampagne #SchweizerAufschrei. Anderer Hashtag - gleiches Anliegen: Die Frauen wollen auf ihre Erfahrung mit Sexismus im Alltag aufmerksam machen. Für die französische Schweiz twittern Frauen unter dem Hashtag #TolléenSuisse.

Die ganze Debatte wurde durch ein TV-Interview der SVP-Politikerin Andrea Geissbühler ausgelöst. Gegenüber dem Sender Telebärn sagte sie, dass "naive Frauen, die fremde Männer" abends mit nach Hause nehmen, und dann aber doch keinen Sex mehr wollen, "ein wenig eine Mitschuld" an ihrer Vergewaltigung haben. 

#SchweizerAufschrei - Eine Auswahl an Tweets

So kam nun die ganze Geschichte ins Rollen - seit über einer Woche nimmt die Debatte auf Twitter an Fahrt auf: 

In Deutschland sorgte zuletzt im März das Vorhaben der der Mitteldeutschen Regiobahn für Unverständnis, zwischen Leipzig und Chemnitz spezielle Frauenabteile einzurichten. Daraufhin schilderten Frauen unter dem Hashtag #imZugpassiert, welche Erlebnisse sie bereits in Bahnen mit Sexismus hatten: 

Nach #Aufschrei und #imZugpassiert in Deutschland, hat nun auch die Schweiz eine eigene Kampagne. Spannend wird sein, wie sie das Land gesellschaftlich verändern wird. Die Debatte bestimmt jedenfalls seit Tagen die Schlagzeilen der eidgenössischen Medien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser