Samsung will Verkauf des iPhones 4S verhindern

Seoul - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat am Mittwoch gerichtliche Schritte angekündigt, um den Verkauf des neuen iPhones 4S von Apple in Frankreich und Italien zu verhindern.

Lesen Sie auch:

Viele Fans enttäuscht von neuem iPhone

Hintergrund ist ein immer intensiver werdender Patentstreit zwischen den Smartphone-Herstellern. Einstweilige Verfügungen würden bei Gerichten in Paris und Mailand eingereicht, erklärte Samsung. Apple hatte Samsung im April wegen seiner Galaxy-Reihe von Smartphones und Tablet-PCs verklagt.

Bilder vom neuen iPhone 4S

Bilder vom neuen iPhone 4S

dapd

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser