Programm-Update

Samsung frischt Browser für virtuelle Realität auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Um die Nutzung der eigenen Virtual-Reality-Brille Gear VR zu verbessern, hat Samsung seinen Browser aktualisiert. Foto: Tonhap

Mit Gear VR hat Samsung eine eigene Virtual-Reality-Brille auf den Markt gebracht. Jetzt aktualisiert das südkoreanische Unternehmen seinen Browser, um den Nutzern mehr Funktionen zur Verfügung zu stellen. Nun können diese ihre Videos auch streamen.

Berlin (dpa/tmn) - Samsungs Browser Internet for Gear VR ist in einer neuen Version verfügbar. Erstmals unterstützt das Programm zum Einsatz mit Samsungs Virtual-Reality-Brille Gear VR nun den von Mozilla und Google entwickelten Standard WebVR.

Dadurch sollen Darstellung von Nutzung von VR-Inhalten reibungsloser funktionieren. Unter anderem ermöglicht die neue Technik nun auch das Streamen von 180-Grad-Videos. Ebenfalls neu sind die überarbeitete Benutzeroberfläche mit hochauflösenden Hintergrundbildern, die Integration eines Dateimanagers und Bluetoothverbindungen zu Keyboards und anderen Steuergeräten.

Internet for Gear VR ist eine Browser-App für Samsungs Android-Spitzenmodelle in Verbindung mit der VR-Brille Gear VR.

Mitteilung von Samsung (Englisch)

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser