Polizei postet Beitrag gegen Gaffer eines tödlichen Unfalls

"Was wäre, wenn Ihr das Opfer wärt?!"

  • schließen

Rheinland-Pfalz - Auf ihrem Facebook-Auftritt veröffentlichte die Polizei Rheinland-Pfalz einen mehr als eindeutigen Post gegen Gaffer, welche mit ihren Handys den Ausgang eines tödlichen Unfalls filmten.

"Habt Ihr wirklich nichts anderes im Kopf, als diesem tragischen Geschehen derart pietätlos zu begegnen, während sich glücklicherweise vier Unbeteiligte gefunden haben, die schnell und richtig reagierten und Erste Hilfe geleistet haben?" Diese klaren Worte richtete die Polizei Rheinland-Pfalz an zahlreiche Schaulustige eines tragischen Verkehrsunfalls, der sich Anfang der Woche in Ingelheim zugetragen hatte.

Einige der "Gaffer" hätten sogar nach dem Ableben eines beim Unfall verwickelten Radfahrers weiter mit der Kamera den Schauplatz des Geschehens gefilmt. Die Beamten auf Facebook weiter: "Was wäre, wenn Ihr das Opfer wärt? Eure Frau / Euer Mann? Oder Euer Kind? Oder Eure Eltern? Denkt bitte mal darüber nach!"

Mehr als 7700 Nutzer des sozialen Netzwerks haben den wütenden Beitrag der Polizei Rheinland-Pfalz bisher geteilt. Darunter finden sich inzwischen zahlreiche unterstützende Kommentare: „Keinen Anstand“ oder „einfach nur geschmacklos" sind nur ein paar davon.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser