Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Treffer bei BVB-Spiel

Penis-Gips nach schmerzhaftem Tor: Foto von Ajax-Star Dusan Tadic entpuppt sich als Fake

In den sozialen Medien sorgte der Ajax-Star Dusan Tadic mit seinem skurrilen Penis-Gips für Aufsehen. Nun wurde bekannt, dass es sich bei dem Schnappschuss um einen Fake handelt.

Dortmund – Am vierten Spieltag der Gruppenphase der UEFA Champions League am Mittwoch (3. November) traf Ajax Amsterdam auf Borussia Dortmund. Bei dem Spiel sorgte Ajax-Kapitän Dusan Tadic dann für Szenen, die den Fußballfans noch länger in Erinnerung bleiben dürften.

Ajax Amsterdam gegen BVB: Schmerzhafter Treffer von Tadic

Der 32-Jährige leitete mit seinem Ausgleichstreffer bei Borussia Dortmund den nächsten Sieg in der Gruppenphase der Champions League ein. Allerdings rutschte der Serbe bei seinem Treffer mit gespreizten Beinen auf den Pfosten zu. Mit schmerzverzerrtem Gesicht ging er beim Torjubel in die Knie und griff sich dabei in den Schritt.

Auch interessant: Rote Karte, Elfmeter, Einbruch: BVB verliert großen Kampf und bangt ums Achtelfinale

Nach dem Abpfiff und dem Sieg für Ajax Amsterdam (3:1) war Dusan Tadic dann wieder zu Scherzen bereit. Auf Twitter schrieb der Fußballspieler: „Man braucht Eier, um in Dortmund zu gewinnen. Ich hoffe, der Pfosten ist ok.“

Dusan Tadic zeigt sich mit riesigem Penis-Gips

Wenige Tage später tauchte im Internet dann ein Foto auf, das Dusan Tadic am Mannschaftsbus von Ajax Amsterdam zeigte – samt Gips-Penis. In den sozialen Medien ging das Foto sofort viral. Offenbar hatten sogar mehrere Teamkameraden auf dem Gips unterschrieben.

Das Foto entpuppte sich allerdings als Fake – es wurde mit Photoshop künstlich erstellt. Der niederländische Künstler Maurice van Berkel, Spezialist auf dem Gebiet, führte mit seinem Post alle an der Nase herum. Auf seiner Instagram- und Twitter-Seite hatte er das Foto gepostet. Darauf zu sehen: sein Photoshop-Siegel!

jg

Rubriklistenbild: © Screenshot: www.instagram.com/mvan_berkel/

Kommentare