Vorsicht beim Einkauf im Internet 

Daran erkennen Sie unseriöse Online-Shops

+
Vor dem Kauf lieber nochmal ins Impressum gucken: Ist dort nur ein Postach angegeben, könnte ein Betrüger am Werk sein.

Kehl - Kriminelle Online-Händler haben viele Möglichkeiten, Kunden zu betrügen. Das Impressum kann einen Verdacht bestätigen.

Seriöse Internethändler erkennt man unter anderem durch einen Klick aufs Impressum. Darin sollte eine richtige Postadresse stehen, erklärt das Europäische Verbraucherzentrum. Findet sich dort nur eine Postfachangabe, gelte: Hände weg. Idealerweise hat der Online-Shop seinen Sitz innerhalb eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union. Nur dann sei der Einkäufer nach EU-Recht geschützt.

Das ist den Verbraucherschützern zufolge nicht nur für das zweiwöchige Widerrufsrecht bei Einkäufen im Netz wichtig, sondern auch für das gesetzliche, zweijährige Gewährleistungsrecht für die gelieferten Waren.

Wer im Ausland bestellt, sollte zudem die Lieferfristen genau studieren, damit es hinterher keine böse Überraschung bei der Lieferzeit gibt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser