Polizisten zeigen ein großes Herz 

Obdachloser wollte eine heiße Dusche - und bekam so viel mehr  

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Rome - In der Kleinstadt Rome im US-Bundesstaat New York erlebte ein Obdachloser eine wundersame Verwandlung. Eine rührende Geschichte.

Eigentlich hatte der Obdachlose, der sich selbst "Bobby" nennt, nur einen Wunsch: Eine heiße Dusche. Die Polizisten hatten ihn aufgegriffen, nachdem sich ein Ladenbesitzer von ihm gestört fühlte.

Die Beamten zeigten daraufhin ein großes Herz: Bobby bekam nicht nur seine Dusche, sondern die Beamten verpassen ihm zudem noch eine Rasur, einen neuen Haarschnitt und warfen Geld zusammen, um eine Tasche voller frischer Klamotten kaufen zu können. 

Mit mehr Würde die Polizeiwache verlassen

Wie ein neuer Mensch und mit mehr Würde konnte Bobby daraufhin die Polizeistation verlassen. Die Verwandlung des Obdachlosen dokumentierten die Polizisten auf Facebook - Tausende reagierten auf die Fotos mit dankbaren und lobenden Kommentaren. Zwar muss Bobby weiterhin auf der Straße leben, aber er erlebte Nächstenliebe. Das Verhalten der Polizisten ist jedenfalls ein rührendes Vorbild für uns alle.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser