Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Super simpel

Nie wieder schlechtes Internet: Antenne zum Selbstbauen

Nie wieder schlechtes Internet - so einfach geht es!
+
Nie wieder schlechtes Internet - so einfach geht es!

München -  Sie benutzen einen Internet-USB-Stick und der stellt hin und wieder keine Verbindung her? Mit diesem einfachen Trick passiert Ihnen das nie wieder.

Schon wieder lahmes Internet? Damit ist jetzt Schluss. Für die perfekte (und vor allem schnelle) Internetverbindung gibt es nämlich einen Trick, für den sie kaum Zeit und nur wenige Utensilien benötigen. Das berichtet Focus Online. Und schwups, schon sind die nervigen Verbindungsprobleme Schnee von gestern.

Um die Antenne bauen zu können brauchen Sie ein feinmaschiges Küchensieb. Wichtig: Es muss komplett aus Metall bestehen. Schneiden Sie am besten mit einer Schere ein Loch in der Größe Ihres Surfsticks in die Mitte des Siebes. 

Ist der erste Schritt getan, schnappen Sie sich als nächstes eine Rolle Alufolie. Wickeln Sie die komplette Außenseite des Siebes mit dieser ein und schneiden Sie an der selben Stelle ein Loch in die Folie, so dass sich die Löcher überschneiden.

Jetzt den Surfstick ganz einfach durch das Loch stecken. Um eine Verbindung zwischen Ihrem Laptop und dem Internet-Stick herzustellen, schließen Sie eine USB-Verlängerung an den Stick an. Wichtig: Stecken Sie den Stick so in das Loch, dass der Empfänger des Sticks sich auf der Innenseite des Siebes befindet.  

Für den perfekten Empfang stellen Sie Ihre gebastelte Antenne am besten auf ein Fensterbrett in einem Behälter, der mit Sand (oder etwas anderem schweren) gefüllt ist. Und fertig ist auch schon Ihre Antenne.

WLAN-Signal ganz einfach verstärken

Um das WLAN-Signal Ihres Routers zu verbessern brauchen Sie erneut ein Stück Alufolie. Diese formen Sie dann ganz einfach zu einem Halb-Trichter. Als nächstes brauchen Sie ein Stück Klebeband. Kleben Sie den Alu-Trichter hinter die Antenne Ihres Routers und schon sollte Ihr WLAN-Signal stärker sein.

Hier finden Sie die Anleitung:

mpa

Kommentare