Neuinstallation kann Probleme beim Start von Mac-Apps lösen

+
Probleme mit Apps aus dem Mac Store lassen sich eventuell durch eine Neuinstallation lösen. Foto: Sebastian Kahnert

Wer derzeit Probleme mit Programme aus dem Mac App Store hat, kann diese vermutlich leicht lösen. Da ein abgelaufenes Signierungszertifikat die Ursache sein könnte, hilft womöglich schon, die Programme neu zu installieren.

Hannover (dpa/tmn) - Startprobleme mit einigen im Mac App Store gekauften Programmen können in der Regel durch eine Neuinstallation gelöst werden. Alternativ sollten Nutzer sich vom App Store abmelden und sich erneut anmelden.

Dieser Schritt muss gegebenenfalls mehrfach durchgeführt werden, erklärt "heise.de". Lautet die Fehlermeldung beim Programmstart, dass der Kauf auf einem anderen Rechner erfolgt sei, kann eine erneute Eingabe der Apple-ID-Daten dafür sorgen, dass die Programme wieder laufen.

Grund für die seit Mittwochabend (11. November 2015) auftretenden Startprobleme zahlreicher im App Store heruntergeladener Programme ist offenbar ein abgelaufenes Signierungszertifikat, wie Paul Haddad, Entwickler der ebenfalls betroffenen Software "Tweetbot", berichtet. Diese Zertifikate werden genutzt, um unerlaubte Kopien zu verhindern. Außerdem sollen sie vor der Installation von Schadsoftware schützen.

Tweet von Paul Haddad (engl.)

Bericht von heise.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser