Polizeipräsidium mit einem Augenzwinkern

Zu schnell noch untertrieben: 1120 Punkte in Flensburg für „Astro Alex“!

Netzwelt - Dass Alexander Gerst am 6. Juni zu seiner zweiten Mission ins Weltall aufbricht, ist derzeit in aller Munde. Warum er gerade von Baikonur aus startet, weiß das Polizeipräsidium Oberbayern Süd genau:

Da bringt auch der Toleranzabzug nichts mehr: Würden bayerische Beamte beim Flug von Alexander Gerst mit der Laserpistole bereitstehen, sähe es zappenduster für "AstroAlex" aus! Schließlich nimmt er die Sache mit den 100 km/h außerorts nicht ganz so ernst:

Mit einer Prise Humor und einem Augenzwinkern wünscht die Polizei Oberbayern Süd dem Astronauten aber trotz überhöhter Geschwindigkeit viel Glück auf seiner Mission zur ISS.

Alles Wissenswerte und aktuelle Informationen zu Alexander Gersts rasantem Flug ins All finden Sie bei uns im Live-Ticker.

Rosa Lechner

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook Polizei Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser