Musikstreaming: Auch Tidal führt Familienabo ein

Der Streamingdienst Tidal bietet jetzt auch ein Familienabo an. Foto: http://news.cision.com/tidal

Es gibt mittlerweile verschiedene Dienste, die Musikstreaming im Abo für mehrere Nutzer anbieten. Damit kann man online - manchmal auch offline - überall die eigene Lieblingsmusik hören und neue Musik entdecken. Nun ist auch Tidal mit einem Familienabo dabei.

Berlin (dpa/tmn) - Nach Apple, Spotify oder Rdio hat nun auch der Musikstreaming-Dienst Tidal (vormals Wimp) ein Familienabo eingeführt. Zum monatlich 10 Euro teuren Standard-Abo erhalten bis zu vier weitere Familienmitglieder für jeweils 5 Euro zusätzlich ein eigenes Nutzerkonto.

Bei gleichen Preisen sind bei Rdio ebenfalls bis zu vier, bei Spotify bis zu fünf Nebenkonten möglich. Das Familienabo von Apple Music kostet pauschal nur 15 Euro für bis zu sechs Hörer.

Tidal bietet außerdem ein 20 Euro teures Hi-Fi-Abo, bei dem die Musik im verlustfreien FLAC-Format übertragen wird. Für weitere Nutzer werden hier jeweils 10 Euro fällig. Weitere Wettbewerber im Musikstreaming-Markt sind etwa Napster, Xbox Music (künftig Groove), Rara, Deezer, Google Play Music oder Amazon Prime Music.

Informationen zu Tidal

Informationen zu Spotify Family

Informationen zu Rdio Family

Informationen zu Apple Music

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser