Bizarre Szene aus England

Mann wird von Bus erfasst, steht auf und geht in Kneipe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Reading/England - Nur wenige Momente, nachdem er von einem Bus erfasst wurde, der noch die Front eines Ladens zertrümmerte, steht ein Mann einfach auf und geht scheinbar mühelos in eine Kneipe. Er hatte großes Glück.

Kurz nachdem er von einem Bus erfasst wurde, geht ein Mann einfach in eine nahegelegene Kneipe. Aufnahmen des Vorfalls in England machen derzeit im Internet die Runde.

Arglos will ein Mann eine Straße überqueren. Da kommt auf einmal ein Bus herangeschossen. Das Fahrzeug erfasst ihn und er wird zur Seite geschleudert. Das Schaufenster eines Ladens zerbirst in unzählige Splitter, als der Bus hindurchpflügt - nur knapp an dem Mann vorbei. Doch kaum ist das Fahrzeug aus dem Bild, steht das Unfallopfer einfach auf und spaziert scheinbar vollkommen mühelos in eine Kneipe. Die bizarre Szene wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet und in diversen Videoplattformen geteilt.

Laut der Daily Mail handelt es sich um einen Mann namens Simon S.. Er habe das Glück gehabt, dass der Bus ihn quasi aus dem Weg stieß. Er schlitterte an einer Straßenlaterne vorbei in Sicherheit, während das Fahrzeug seine Schneise der Verwüstung zog. Die Ursache für den Unfall war zunächst noch nicht bekannt, Polizei und Busbetreibergesellschaft ermitteln dazu jedoch.

Der Besitzer der Kneipe erklärte der Zeitung: „Er wurde im Krankenhaus untersucht und scheint keine schlimmeren Verletzungen zu haben. Er ist aber mit Kratzern und blauen Flecken übersät“, zur Freude des Gastwirts blieb er Gewohnheiten treu: „Nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde, kam er erstmal auf ein Bierchen vorbei, um zu entspannen.“

Auch nach dem Anschlag in London ging ein Video um die Welt, das einen Mann auf der Flucht vor den Attentätern zeigt - mit einem halbvollen Glas Bier in der Hand. Den Triumph, es zurückzulassen, wollte er den Terroristen anscheinend nicht gönnen.

hs

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser