Lumia ohne Nokia: Markenname für Smartphones verschwindet

+
Bei der Farbenvielfalt tanzt auch das Lumia 535 nicht aus der Reihe. Foto: Microsoft

Berlin (dpa/tmn) - Beim neuen Lumia 535 handelt es sich um ein günstiges Einstiegs-Smartphone mit Windows Phone und UMTS. Eigentlich nicht der Rede wert, wenn es nicht das erste Lumia-Smartphone wäre, bei dem Microsoft auf den Markennamen Nokia verzichtet.

Künftig sollen nur noch Einfachhandys unter dem Namen des Ende April übernommenen finnischen Herstellers vermarktet werden. Das Microsoft Lumia 535 kommt mit einem Fünf-Zoll-Display (960 mal 540 Pixel) und Fünf-Megapixel-Kameras auf beiden Seiten - an der Front mit Weitwinkel-Objektiv für Selfies. Angetrieben wird das 8,8 Millimeter dicke und 146 Gramm schwere Smartphone von Qualcomms Vierkern-CPU Snapdragon 200. 1 Gigabyte (GB) RAM stehen 8 GB erweiterbarer Gerätespeicher zur Seite.

In Grün, Orange, Weiß, Grau, Türkis und Schwarz sowie mit 15 GB Online-Speicher bei Mircosoft OneDrive soll das Lumia 535 in den nächsten Wochen für 119 Euro in die Läden kommen.

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser