Verstörender Schockmoment am Ende 

Sie werden das schlimme Geheimnis dieses Kurzclips übersehen

  • schließen

Der zweiminütige Film mit dem Titel "Evan" spielt in einer US-Highschool. Wir lernen einen jungen Mann kennen, der sich mit einer mysteriösen Unbekannten flirtet.

In den Freistunden schreibt der Schüler aus Langeweile kleine Botschaften auf einen Holztisch in der Bibliothek. Das Spiel wird interessanter, als er immer wieder Antworten bekommt. 

Der Kurzclip nähert sich dem großen Finale auf der Jahresabschlussfeier entgegen - doch dann kommt plötzlich alles anders: 

Spoiler-Warnung: Ab hier erst lesen, wenn sie den Clip gesehen haben

Über 2,5 Millionen Menschen haben in den letzten Tagen diesen Clip angesehen. 

Der Clou: Wie nach so vielen tragischen Schulamokläufen stellt sich die Frage, wie man das Offensichtliche übersehen konnte? Wieso niemand das Vorhaben verhinderte? Warum keiner etwas gegen die Einsamkeit des Außenseiters tat? 

Doch auch wir als Zuschauer sind hier blind, haben nicht genau genug hingeschaut, während der Jugendliche in unsere Blickfeld ein Massaker plante und sich von der Gesellschaft abwandte. 

Die Organisation Sandy Hook Promis, für die mit dem Video geworben wird, entstand nach dem Amoklauf an der an der Sandy Hook Elementary School in Newtown (Connecticut). Vor vier Jahren starben dort 20 Kinder und acht Erwachsene. Angehörige der Opfer gründeten daraufhin die Organisation, die Waffengewalt an Schulen vorbeugen will. 

So soll auch dieser Clip die Öffentlichkeit sensibilisieren. Damit die Zeichen rechtzeitig genug erkannt werden. Mit diesem verstörenden Clip gelingt das. 

mg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube/Sandy Hook Promise

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser