+++ Eilmeldung +++

Sie wollte nach Bayern

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 

iPad: Apple verschickt mysteriöse Einladung

+
Wird schon in der nächsten Woche der Nachfolger des iPad 2 vorgestellt?

New York - Apple heizt die Gerüchteküche an: Das Unternehmen verschickte eine mysteriöse Einladung an Journalisten. Geht es um das neue iPad?

Apple will sein nächstes iPad am 7. März vorstellen. Das zumindest munkelt die US-Fachpresse. Die Journalisten erreichte eine geheimnisvolle Einladung.

Die US-Fachpresse wurde am Dienstag zu einer Präsentation in San Francisco eingeladen. Auf dem Bild zur Einladung ist klar ein iPad zu erkennen. Der Text dazu lautet: “Wir haben etwas, was Sie wirklich sehen müssen. Und berühren.“ Damit verdichten sich die Hinweise darauf, dass die dritte Generation von Apples Tablet-Computer einen besseren Bildschirm bekommt.

Die häufigsten Google-Suchbegriffe Deutschlands 2011

Die häufigsten Google-Suchbegriffe Deutschlands im Jahr 2011

Außerdem soll das nächste iPad nach bisherigen Berichten mit einem schnelleren Chip versehen werden und möglicherweise auch den nächsten schnellen Datenfunk-Standard LTE unterstützen.

Die Vorstellung des nächsten iPad war ohnehin für Frühjahr erwartet worden - die erste Generation kam im April 2010 auf den Markt, die zweite rund ein Jahr später. Apple hält trotz eines wachsenden Angebots von Geräten anderer Anbieter nach wie vor eine dominierende Position in dem schnell wachsenden Tablet-Markt. Unter anderem Hersteller der vielen Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android konnten bisher keinen Anschluss finden. Apple will sie mit dem nächsten iPad - in Medienberichten ist meist vom iPad 3 die Rede - weiter auf Abstand halten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser