Jawoi gsund mit Sophia

Pole Dance: Die Top #5 der besten Übungen an der Stange für Anfänger! - Folge 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Kiefersfelden - Du möchtest Pole Dance lernen? Trainerin Romina und Sophia zeigen Dir die Top #5 der besten Figuren an der Stange für Anfänger! So einfach geht's: 

Die Grundhaltung ist beim Pole Dance das A&O: Die Schultern sind unten und wir stehen immer auf den Zehenspitzen. Mit der inneren Hand greifen wir weit nach oben an die Stange. Die Schulter wird dabei nicht zu den Ohren hochgezogen. Die äußere Hand ist die Sicherungshand, mit der wir uns von der Stange wegdrücken. Diese platzieren wir unterhalb des Busens an der Pole. 

5 einfache Figuren an der Stange 

Jetzt beginnen wir mit dem ersten Spin - dem Fireman. Das äußere Bein ist unser Schwungbein. Dieses strecken wir weit hinaus. Dann lassen wir uns nach vorne fallen, greifen die Pole mit unseren Knien und kommen wieder langsam zum Stehen. Das Gleiche machen wir auch auf der anderen Seite. 

Die zweite Figur ist der Chair Spin. Wie der Name schon sagt, tun wir so, als würden wir auf dem Stuhl sitzen. Mit dem Sicherungsarm (äußerer Arm) drücken wir uns von der Stange weg. Wir lassen uns nach vorne fallen, ziehen die Beine in den rechten Winkel hoch und landen wieder vorsichtig. 

Die dritte Übung ist eine Rückwärtsdrehung. Wir winkeln das linke Bein an. Die rechte Hand greift die Stange auf Brusthöhe. Mit dem linken Arm machen wir einen großen Kreis nach oben an die Pole. Jetzt öffnen wir das angewinkelte Bein nach außen und bringen es neben unserem Körper in die Streckung. Wir packen die Stange in die rechte Achsel, lassen uns nach hinten gleiten und fangen die Pole mit der Kniekehle. Die Beine sind weit geöffnet und die Zehenspitzen berühren sich

Die vierte Übung ist das Klettern. Hier ist wichtig, dass wir die Kraft nicht aus den Armen, sondern aus den Beinen holen. Wir nehmen das rechte Bein hoch. Die Zehen sind angezogen. Das Knie bleibt fest an der Stange. Wir greifen mit beiden Händen weit nach oben und drücken uns aus dem rechten Bein hoch. Das hintere Bein bringen wir vor die Pole - Knie an Knie

Die letzte Figur ist der Pole-Sitz. Wir gehen mit dem Bauch an die Stange und greifen mit den Händen weit nach oben. Wie beim Klettern, ziehen wir das rechte Bein in die Horizontale hoch. Jetzt ziehen wir uns mit den Armen nach oben und schlagen das linke Bein über das rechte. Die Hüfte kippen wir auf die rechte Seite. 

Anschließend verbinden wir die letzten beiden Figuren, also das Klettern und den Pole-Sitz. Wenn Du oben bist und Dich sicher fühlst, kannst Du die Stange gerne loslassen und frei sitzen

Das war's auch schon, so einfach kann Fitness von der Stange sein! ;) 

Wenn Dir unser Video gefällt, dann lass uns bitte Deinen Daumen da und abonniere meinen Kanal

Das nächste Mal zeigen wir Dir fünf weitere Anfänger-Übungen an der Pole. Wir freuen uns auf Dich! Bis dann :)

Wenn Du die zweite Folge "Die Top #10 der besten Aufwärmübungen vor dem Pole Dance" verpasst hast, kannst Du sie  hier gerne nochmal ansehen.  

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Gsund

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

jawoi gsund

Junge Videos über Fitness und Rezepte
Immer am Montag und Mittwoch bekommt Ihr bei jawoi gsund neue Rezept-Ideen und erfahrt, wie Ihr Euch fit und gesund halten könnt.
Junge Videos über Fitness und Rezepte

mit:

Sophia
Jahrgang 1997. Seit August 2016 bei OVB24 als Video-Volontärin. Ich komme aus Bruckmühl und gehe gerne ins Fitnessstudio und zum Wandern.
Sophia

Weitere jawoi-Kanäle:

Sebastian
Jeden Dienstag und Freitag zeigt Euch Sebastian von jawoi wuid die neuesten Trends, Life-Hacks und Gadgets, die das Leben leichter machen.
Sebastian
Sascha
Donnerstag und Samstag gibt es bei jawoi gmiatlich News, Tipps und Tricks rund um Themen wie Spiele, Technik, Foto und Video.
Sascha