Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

„Gangstas Paradise“

Coolio ist tot – Rapper leblos auf Toilette gefunden

Coolio ist tot – Rapper leblos auf Toilette gefunden

Jawoi gsund mit Sophia

Interview mit Langläufer Andreas Katz: Profisportler aus Leidenschaft!

Ruhpolding - Sophia hat sich mit dem deutschen Profi-Langläufer Andreas Katz getroffen. Im Bundesleistungszentrum in Ruhpolding haben die Beiden ein interessantes Gespräch rund um den Skilanglauf geführt. Hier ist ein kleiner Einblick in das gewöhnliche Alltagsleben des Profisportlers:

Von nordischer Kombination zum Speziallanglauf

Mit gerade einmal fünf Jahren hat Andreas mit der nordischen Kombination angefangen. Das ist eine Wintersportart, die die beiden Einzeldisziplinen Skispringen und Skilanglauf kombiniert. Als die Schanzen dann aber immer größer geworden seien, habe er ein bisschen Angst gehabt. Mit zwölf Jahren wechselte er deswegen zum Speziallanglauf

Andi kommt ursprünglich aus Baden Württemberg. Seit zehn Jahren ist er jetzt aber schon hier in Ruhpolding: "Das ist echt ein super Trainingsstützpunkt mit einer tollen Rollerbahn. Wir haben sehr gute Trainingsbedingungen und es ist einfach schön hier im Chiemgau!

Skilanglauf als Ganzkörpertraining

Beim Skilanglauf unterscheidet man zwischen klassischem Langlaufen und Skating. Andreas kann beides: "Es gehört eigentlich dazu, dass jeder beides macht. Es gibt auch noch den Unterschied zwischen dem Sprint und den Distanzläufern. Auch da ist es so, dass wir beides machen, wobei ich im Sprint nicht so gut bin." 

Laut Katz sei das Langlaufen auch sehr gut für das Herz-Kreislauf-System. Von den Armen über die Beine bis hin zur Koordination sei alles dabei. "Es ist ein Ganzkörpertraining und das Beste was man machen kann für den Körper!

Hartes Training und gesunde Ernährung

Als Profi trainiert Andi zweimal am Tag, sechsmal die Woche. Die Ernährung sei auch sehr wichtig. Da man durch den Sport extrem viel verbrenne und reichlich Energie benötige, müsse man haufenweise Essen in sich hineinschaufeln. Das kommt bei Katz nicht auf den Tisch: "Ungesunde Sachen, wie Fertigprodukte oder Fast Food, versucht man zu meiden!

Anschließend verrät der Profisportler noch wertvolle Tipps zum Skilanglauf für Anfänger!  

Wenn Dir unser Video gefällt, dann schau doch einfach auf meinem Kanal vorbei und abonniere uns!

Das nächste Mal begleite ich Andi Katz bei seinem Sommer-Ausdauertraining. Schließlich müssen sich die Wintersportler auch im Sommer fit halten! Wir freuen uns auf Dich! Bis dann :)

Falls Du das Training mit Langlauf-Star Tobias Angerer verpasst hast, kannst Du es gerne hier ansehen.

Kommentare