jawoi gmiatlich - Deine Games

Knights of Valour - Test und jede Menge gratis Game-Codes

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

jawoi gmiatlich - Kost nix, taugt nix? Der Free-to-Play Titel "Knights of Valour kommt im Playstation-Network ganz kostenlos daher. Ob das Asia-Game taugt, erfahrt Ihr im Test. Und abzustauben gibt's auch noch was!

Normalerweise kümmere ich mich ja nur um Vollpreis-Titel, heute gibt's für Euch aber eine kleine Ausnahme mit dem free-to-play-Titel "Knights of Valour". Der Grund: Es gibt jede Menge für Euch zu gewinnen! Was der Titel taugt und wie Ihr an die 101 Game-Codes kommen könnt, das erfahrt ihr im Video!

Gleich vorneweg: Die Entwickler sind auf mich zugekommen und haben mich gefragt, ob ich ihr Spiel testen will. Als kleines Dankeschön gab es dann auch 101 Gamecodes für gratis Ingame-Käufe. Die gehen natürlich an Euch; wenn ihr also Knights of Valour auf der PS4 selber spielen wollt und euch einen leichteren Einstieg in das Spiel gönnen wollt, dann guckt einfach im Video nach!

Story – Das alte China – mit allen Rivalitäten

Zahlreiche, unterschiedliche Charaktere stehen zur Auswahl

Die Story des Titels ist schnell erklärt und umrahmt das Beat-em-Up insgesamt ganz nett. Knights of Valour spinnt eine Geschichte rund um rivalisierende Clans im alten China, samt Mythen und Legenden versteht sich. So ist die Story um Macht, Einfluss und Kontrolle des Landes insgesamt ganz nett inszeniert, den ganz großen Wurf dürfen Story-Fanatiker aber leider nicht erwarten.

In comic-artig animierten Sequenzen lernen wir schließlich die Protagonisten kennen, das typische Fernost-Flair kommt dabei Dank der fremdartigen Darstellung sehr schnell auf. Unterschiede zwischen Freund und Feind werden sehr genau gezeichnet, trotzdem, für mich, aber nur eine mittelprächtige Geschichte.Am Ende verkommt die Story leider nur als Mittel zum Zweck, um in die einfache aber eingängige Mechanik und das suchtfördernde Gameplay einzusteigen.

Gameplay – Button-Smaching par Excellence

Im Store könnt ihr Echtgeld gegen Inhalte tauschen - oder ihr schnappt Euch einen der 101 gratis Gamecodes!

Wie spielt sich Knights of Valour? Die Antwort ist, sehr einfach. Ihr habt die Wahl zwischen mehreren Charakteren mit ganz unterschiedlichen Nahkampf-Waffen und unterschiedlichen Move-Sets. Durch das Erledigen von Aufgaben verdient Ihr schnell Erfahrung, wodurch Ihr Euren Charakter immer weiter verbessern, neue Angriffe erlernen und mit neuer Ausrüstung ausstatten könnt.

Hier liegt wohl für die meisten der eigentlich Reiz derartiger Spiele begraben: Immer besser zu werden und immer weiter im Spiel vorankommen! So bewegt Ihr Euch immer wieder in den in mehrere Stages unterteilten Leveln voran, am Ende wartet gewöhnlich ein stärkerer Boss-Gegner. Die Mechanik des Spiels erinnert dabei stark an die alten Arcade-Automaten in den längst vergessenen Spielhallen. Eigentlich witzig, dass der Titel da auch seinen Ursprung hat. Satte 18 Jahre hat Knights of Valour mittlerweile schon auf dem Buckel.

Und genau wie damals, will der Titel, zumindest wenn ihr schneller voran kommen wollt, auch mit Kleingeld gefüttert werden. Eigentlich bin ich ja kein Fan von Micro-Transactions. Im Fall von Knights of Valour ist es aber so, dass ihr aber auch ohne Echtgeld ganz gut voran kommen könnt. Insgesamt gefällt mir die Mechanik trotzdem gut; mal schnell ein paar Runden ab ungefähr 5 Minuten Länge sind ideal, um mal kurz durchzuschnaufen.

Technik – Oldie but Goldie?

Die knackigen Effekte zwingen selbst die PS4 Pro manchmal in die Knie

Graphisch und in Sachen Sound bewegt sich Knights of Valour im Vergleich zu anderen aktuellen Spielen im Mittelfeld. Die Level sind ganz solide gestaltet, die Gegner hübsch animiert. Besonders die Special-Moves sind Fernost-typisch cool gestaltet und zaubern ein Farben-Feuerwerk auf den Monitor, sorgen aber leider manchmal für Einbrüchen bei der Framerate. Das Ganze tritt sehr unregelmäßig auf, vielleicht kann hier noch ein Patch seitens der Entwickler Abhilfe schaffen.

Auch bei der Technik sind die Arcade-Wurzeln deutlich spürbar. Der Sound ist atmosphärisch stimmig aber leider ohne Lokalisierung. Es sind lediglich chinesische Sprachausgabe mit englischen Untertiteln vorhanden. Fans von Fern-Ost-Inszenierung dürfte das aber nicht stören. Neben den Solomissionen könnt ihr hier auch mit Freunden zusammen losziehen und gemeinsam den Schergen das Fürchten lehren.

Mein Fazit zu Knights of Valour

Meine Wertung zu Knights of Valour

Was nix kostet, taugt nix? Dieser lockere Spruch passt aus meiner Sicht nicht zu Knights of Valour. Gerade für Zwischendurch ist der Titel absolut zu empfehlen, in Sachen Umfang habe ich hier wirklich nichts zu meckern. Wer ohnehin auf Loot-based Games steht, findet tonnenweise und vor allem kostenlosen Nachschub.

Wenn Ihr wissen wollt, wie Ihr an die Gamecodes kommen könnt, dann schaut doch auch auf meinem YouTube-Kanal vorbei. Über ein Abo und ein Like auf dem Video würde ich mich dabei riesig freuen. Und bis dahin: Bleibt's gmiatlich!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Games in Flames/sl

Zurück zur Übersicht: Gmiatlich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

jawoi gmiatlich

Junge Videos über Games und Elektronik
Donnerstag und Samstag gibt es bei jawoi gmiatlich News, Tipps und Tricks rund um Themen wie Spiele, Technik, Foto und Video.
Junge Videos über Games und Elektronik

mit:

Sascha
Jahrgang 1983. Seit 2013 bei OVB24. Head of Video & Chef-Reporter. Auch in der Freizeit auf der Suche nach dem perfekten Motiv.
Sascha

Weitere jawoi-Kanäle

Sophia
Immer am Montag und Mittwoch bekommt Ihr bei jawoi gsund mit Sophia neue Rezept-Ideen und erfahrt, wie Ihr Euch fit und gesund halten könnt.
Sophia
Sebastian
Jeden Dienstag und Freitag zeigt Euch Sebastian von jawoi wuid die neuesten Trends, Life-Hacks und Gadgets, die das Leben leichter machen.
Sebastian