Nach den Anschlägen in Brüssel

"Macht euch auf mehr Bomben gefasst! Auch in Deutschland!"

Brüssel - Am Dienstag kam es zu mehreren Explosionen in der belgischen Hauptstadt - der IS hat sich zu den Anschlägen bekannt. Und droht auf Twitter auch Deutschland.

In Brüssel sind bei Anschlägen am Dienstag mindestens 34 Menschen ums Leben gekommen - der IS bekannte sich zu dem Terror-Akt. In Belgien wurde die höchste Sicherheitsstufe ausgerufen. Die Bundespolizei reagierte ebenfalls und verstärkte die Kontrollen am größten deutschen Flughafen in Frankfurt.

Wie wichtig diese Verschärfung werden könnte, wird durch den Twitter-Account von „abo_omar_170“, der seine Mitteilungen auf französisch verbreitet, deutlich. Wie die BILD berichtet, soll sich laut Experten ein IS-Kämpfer hinter dem Profil verbergen.

Um 11.19 Uhr twitterte „abo_omar_170“: "Bringt die Opfer gar nicht erst ins Krankenhaus Saint Pierre. Es gibt noch mehr Bomben." Der angebliche IS-Kämpfer droht auch Deutschland ganz offen: "Macht euch auf noch mehr Bomben und Tote gefasst! Bald auch in Deutschland!"

Das Bundesinnenministerium soll die Anschlags-Gefahr in Deutschland für groß halten - das belege ein Geheimbericht des BMI, der der BILD vorliegt. In ihm sei unter anderem zu lesen: "Deutschland ist erklärtes und tatsächliches Ziel dschihadistisch motivierter Gewalt."

In der Silvesternacht wurde beispielsweise eine Terrorwarnung für München ausgesprochen - es sollten offenbar Selbstmord-Attentate am Hauptbahnhof und am Pasinger Bahnhof verübt werden. 

Hinweis der Redaktion: Der Account von "abo_omar_170" wurde mittlerweile von Twitter gesperrt. In den Screenshots (oben) sind seine Posts aber noch zu lesen.

bp

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser