Internet Explorer unsicher: Microsoft flickt kritische Lücke

+
Um die aktuellen Sicherheitslücken beim Internet Explorer zu schließen, hat Microsoft ein Update veröffentlicht. Foto: Andrea Warnecke

Microsoft beseitigt beim Internet Browser deutliche Sicherheitsmängel. Auch das Windows-Betriebssystem erhält eine Nachbesserung. Nutzer sollten die Updates jetzt ausführen.

Berlin (dpa/tmn) - Windows hat außerplanmäßige Patches für Internet Explorer (IE) sowie Windows veröffentlicht. Besonders kritisch sind die Lücken dem Unternehmen zufolge in dem Browser.

Angreifer könnten diese ausnutzen, um beliebigen Schadcode auf dem Rechner des Opfers auszuführen, wenn dieses eine manipulierte Webseite besucht. Die IE-Versionen 6 bis 11 sind durchgehend von dem Problem betroffen. Bei den Windows-Betriebssystemen wird dagegen ein Problem mit den lokalen Nutzerrechten behoben.

Die meisten Rechner installieren die Microsoft-Updates automatisch oder bieten Aktualisierung zumindest an. Wer automatische Updates deaktiviert hat, sollte die Installation der Patches in der Systemsteuerung unter Windows Update selbst anstoßen.

Informationen zum IE-Patch

Informationen zum Windows-Patch

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser