In Google Play gelegentlich nach Updates schauen

+
Google Play ist für ein regelmäßiges Update zuständig. Manchmal muss der Nutzer aber noch einmal sein Okay geben. Foto: Rainer Jensen

Wie immer lohnt sich bei Computer-Technik ein regelmäßiges Abdate. Das gilt auch für Google Play. Sollte die App sich nicht von selbst melden, kann man auch selbst auf die Suche gehen.

Berlin (dpa/tmn) - Neue Versionen der installierten Apps lädt Android in der Regel selbst herunter. Manchmal muss der Nutzer dafür aber auch erst sein Okay geben, etwa wenn die App für das Update neue Zugangsberechtigungen braucht. In der Regel meldet sich das Betriebssystem in solchen Fällen per Push-Nachricht, das klappt allerdings nicht immer.

Um keine neuen Funktionen oder wichtigen Patches zu verpassen, sollten Nutzer daher in Google Play gelegentlich den Punkt "Meine App" aufrufen. Unter "Updates" sind hier alle Programme versammelt, deren neue Version eine Genehmigung braucht.

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser