Rührendes Fotoprojekt 

Die herzzerreißende Geschichte der "Rainbow Babys" 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Das Foto von sechs Müttern und ihrer "Rainbow Babys" geht zurzeit viral. Die Geschichte hinter dem bunten Foto ist jedoch schrecklich. 

An manchen Tagen tun sich Sonne und Regen zusammen und machen etwas Wunderschönes: einen Regenbogen. Doch die Hintergründe zu den "Rainbow Babys" sind ganz und gar nicht schön. So werden nämlich Babys genannt, welche nach einer Tot- oder Fehlgeburt auf die Welt kommen, und sozusagen "vom Himmel geschickt" wurden.

Rainbow-Mutter Ashley 

Als die Fotografin Alex Bolen zum ersten Mal schwanger wurde, trat sie mehreren Gruppen auf Facebook bei. Dort wurden neben schönen Geschichten zum Babyglück, auch zahlreiche zu verlorenen Kindern gepostet. Diese schrecklichen Geschichten zu den Fehlgeburten gingen ihr nicht mehr aus dem Kopf. 

Alex wollte das Schicksal der Rainbow-Baby Mütter zeigen, und fand sechs Frauen, die mit einem besonderen Fotoshooting ihre ganz persönlichen Geschichten erzählten. Im Interview mit der today.com sagte Bolen, "Ich will Frauen, die einen solchen Verlust erlitten haben, Hoffnung geben und sie dazu ermuntern, es weiter zu versuchen. Es gibt immer einen Funken Hoffnung." 

Und die Idee hinter dem Fotoprojekt ging auf. Das Foto, welches Heather, Hillary, Kaila, Sara, Ashley und Hannah zeigt, wurde mittlerweile über 20.000 Mal geteilt. 

jg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Facebook/ Shutter Darling Photography, LLC

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser