Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Fühle mich verarscht"

Gottschalks neue Show wird zur Blamage für Sat.1

+

Bitteres Feedback für die neue Sendung von Thomas Gottschalk "Little Big Stars". Die Premiere der Talentshow lief am Sonntagabend auf Sat.1 an.

Die Quote war mit 2,5 Millionen Zuschauern enttäuschend, damit nicht genug: Die Kritik im Netz fiel vernichtend aus! 

Allen voran Oliver Kalkofe (51) hielt sich nicht zurück: "Das gefühlt 500. Comeback von Gottschalk aka ’Little Big Stars’ läuft noch keine 10 Minuten und ich bin in Schockstarre", postete er auf Facebook. Er fühle sich verarscht von Sat.1.

Und weiter schrieb er auf Facebook: "Der schlechteste zusammengestoppelte Sound-/Bildschnitt seit 50 Jahren und unecht eingespielte Fake-Lacher wie in einer ganz miesen 60er-Jahre-US-Sitcom!" Kalkofe sprach von einer "Stümperarbeit" des Senders und drückte auf Twitter sogar noch sein Beileid für den 66-jährigen Moderator aus. 

"Arme Wurst: Gottschalk"

Auch andere Zuschauer zeigten sich entsetzt und bedauerten den Showmaster: 

Kommentare