Google testet neuen Dienst mit Zeitungsartikeln

+
Google testet einen neuen Dienst mit Zeitungsartikeln.

Mountain View - Das Internet-Unternehmen Google testet einen neuen Dienst, um Zeitungsartikel für die Online-Lektüre übersichtlicher darzustellen.

Das am Dienstag vorgestellte Projekt mit der Bezeichnung “Living Stories“ bündelt Berichte der “New York Times“ und der “Washington Post“ nach aktuellen Themen wie Gesundheitsreform oder Managergehälter.

Google betrachtet dies als Beitrag zur Unterstützung der in der Krise steckenden Zeitungsbranche. Die Zeitungen erhalten für ihren Content jedoch keine Gebühren von Google.

AP

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser