Google startet mit Innenraum-Karten

Berlin - Zur Orientierung in großen Gebäuden bietet Google jetzt auch Innenraumkarten in Deutschland an. Zum Start der „Indoor Maps“ stehen Karten für Flughäfen, Museen, Einkaufszentren und Veranstaltungshallen zur Verfügung.

Außerdem stellte Google ein Software-Werkzeug bereit, mit dem Gebäudebesitzer selbst Innenraumkarten hinzufügen können. „Wir erwarten, dass so die Reichweite der Indoor Maps schnell zunehmen wird“, sagte Produktmanager Cedric Dupont am Montagabend der Nachrichtenagentur dpa.

Bei der Orientierung in der Stadt hätten digitale Kartendienste für mobile Geräte gedruckte Stadtpläne bereits weitgehend abgelöst, sagte Dupont. Nur innerhalb eines großen Gebäudes sei dies bislang kaum möglich gewesen. „Das ändern wir jetzt. 2012 ist das Jahr, in dem Indoor Maps Realität geworden sind.“ In den USA wurde diese Funktion vor einem Jahr mit der Google-Maps-Version 6.0 eingeführt, in den vergangenen Monaten kamen auch mehrere europäische Länder hinzu.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser