Aus für "Google Health" und "Google PowerMeter"

Frankfurt am Main - Zum 1. Januar will der Internetkonzert Google die Dienste "Google Health" und "Google PowerMeter" vom Netz nehmen. Beide hatten nicht den erhofften Erfolg gebracht.

Die Projekte Google Health und Google PowerMeter hätten zwar wichtige Impulse für aktuelle Entwicklungen geliefert, für sich betrachtet jedoch nicht den erhofften Anklang gefunden, teilte das Unternehmen mit. Der Gesundheitsdienst Google Health werde zum 1. Januar 2012 vom Netz genommen, das Stromzählerprojekt PowerMeter bereits Mitte September. Google Health war als eine Plattform ins Leben gerufen worden, die es Nutzern ermöglichte, eigene medizinische Daten über das Internet selbst zu verwalten. Mit der Anwendung PowerMeter wurden Daten zum persönlichen Stromverbrauch dargestellt und damit Hinweise auf Einsparpotenziale geliefert.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser