Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Stick & Collect“

YouTube: Twitch-Streamer lassen sich mit Fake-Stickeralbum hinters Licht führen

Das Logo von YouTube, davor eine Hand mit Handy
+
YouTube: Twitch-Streamer lassen sich Fake-Stickeralbum hinters Licht führen

Ein YouTuber hat ein Fake-Stickeralbum für Influencer gemacht. Für den Streich hat er sich mehrere Monate ins Zeug gelegt und die Reaktionen sind köstlich.

Berlin – Wem das Stickeralbum „Stick & Collect“ untergekommen ist, der wurde an der Nase herumgeführt. Ein YouTuber hat sich einen extrem aufwendigen Streich erlaubt, bei dem er ein täuschend echtes Stickeralbum für Influencer entworfen hat. Über mehrere Wochen hinweg hat er falsche Sticker drucken lassen, das Heft designt und ordentlich Werbung im Netz und auf der Straße gemacht. Nun hat er den Streich in einem YouTube-Video gestanden und die betroffenen Twitch*-Streamer, YouTuber und Influencer sind empört – aber nehmen die Sache mit Humor.
ingame.de* enthüllt, welcher YouTuber hinter dem Streich mit dem Fake-Stickeralbum steckt und welche Twitch-Streamer deshalb ausrasten.

Nicht nur harmlose Klebebilder kamen für diesen Streich zum Einsatz. Der YouTuber hat genau wie in alten Panini-Heften auch kleine Beschreibungstexte für die Influencer geschrieben – doch in allen Fällen waren es dreiste Lügen. Einige Twitch-Streamer* hatten nur darauf gewartet, dass das Heft rauskommt, damit sie rechtliche Schritte einleiten können. Doch der YouTuber entschärft die Situation und sorgt für herzliche Lacher bei allen Zuschauern. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare