Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sniper im Vergleich

Warzone: Kar98k durch geheimes Feature plötzlich beste Sniper

CoD Warzone Operators Battle Royale Waffen Season 5 Reloaded
+
Warzone: Kar98k ist durch geheimes Feature die beste Sniper

In Warzone dominieren zwei Sniper. Die Kar98k und die Swiss K31 sind die stärksten Waffen ihrer Art. Die Kar98k ist durch ein geheimes Feature allerdings besser.

Santa Monica, Kalifornien – In Warzone* gibt es inzwischen einen Haufen an verschiedenen Waffen. Sowohl Modern Warfare 2019* als auch Black Ops Cold War* haben enorm zur Vielfalt beigetragen. Für die Fans ist es schwer, da den Überblick zu behalten, welche Schießeisen die besten sind. Bei den Snipern gibt es zwei Waffen, die herausstechen: Kar98k und Swiss K31. Die Kar98k hat wegen eines geheimen Features allerdings einen entscheidenden Vorteil.
ingame.de* verrät, warum die Kar98k durch ein geheimes Feature die beste Sniper in Warzone ist.

Sowohl die K98k als auch die Swiss K31 befinden sich unter den 10 beliebtesten Waffen in Warzone. Unter den Snipern dominieren die beiden Knifften den Wettbewerb. Anders als bei anderen Waffenklassen herrscht bei Snipern weniger Abwechslung. Während bei Sturmgewehren statt der Krig auch mal die FARA 83 mit einem starken Build in Warzone gespielt wird, rotieren Swiss K31 und Kar98k relativ wenig. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare