Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Endlich gibt es Anpassungen

Pokémon GO: PokéStops werden endlich angepasst – Das ändert sich jetzt

Pikachu mit dem Pokémon GO-Logo vor einem glitzernden Hintergrund
+
Pokémon GO: Fans machen tolle Entdeckung zum Sternenhimmel.

Seit Wochen gibt es Kritik rund um PokéStop-Veränderungen in Pokémon GO. Nun reagiert Niantic und kündigt wichtige Anpassungen an.

San Francisco – In Pokémon GO* gibt es seit Wochen eine große Diskussion: Der Radius zum Interagieren mit PokéStops soll verkleinert werden. Das gefällt vielen Trainern überhaupt nicht und es gab viele Proteste. Niantic lenkt nun ein und erfüllt den Trainern ihren Wunsch.
ingame.de* zeigt Ihnen, was sich nun in Pokémon GO verändert und wie die PokéStops zukünftig drehbar sind.

Der Interaktionsradius von PokéStops war nun mehrere Wochen ein großer Kritikpunkt. Mit den Anpassungen, die Niantic nun ankündigt, wird dieses Problem behoben. Das erfreut auch zahlreiche Spieler. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare