Urban-Survival-Rollenspiel im Pixelstil

Highrisers Kickstarter-Kampagne auf der Zielgeraden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

München / Langenargen - Noch eine Woche läuft die Kickstarter-Kampagne für Highrisers von Solar Powered Games und schon über 900 Unterstützer konnten gewonnen werden.

Das Urban-Survival-Rollenspiel im Pixelstil wurde im schwäbischen Langenargen und in München von Vater und Sohn gemeinsam konzipiert und entwickelt. Bis 23. Dezember 2016 sollen 50.000 Euro gesammelt werden, mit denen das kleine Team sich weitere Unterstützung durch Freelancer sichern will, um das Spiel mit weiteren Inhalten und Features auszustatten.  gemeinsam konzipiert und entwickelt. 

Bis zum Voraussichtlich im Herbst 2017 soll Highrisers dann für PC erscheinen. Einen Erfolg kann Solar Powered Games schon jetzt verbuchen: Das Spiel erlangte dank zahlreicher Stimmen von Fans des Genres den Greenlight-Status auf Steam, wofür Spieler parallel zur Kickstarter-Kampagne abstimmen konnten. Highrisers wird also bei Erscheinen auch über die populäre Downloadplattform verfügbar sein.

In Highrisers kämpfen die Spieler mit vier Charakteren in einer post-apokalyptischen Großstadt ums nackte Überleben. Das Stadtbild ist geprägt von gigantischen Wolkenkratzern in denen die Gruppe versuchen muss, alles zu finden was sie zum Leben und Überleben braucht. 

Vater und Sohn bilden ein Team

Markus und Nico Grupp bilden als Vater und Sohn das Kernteam des Projekts.

Das Kernteam des Projekts besteht aus Markus und Nico Grupp, sowie verschiedenen Freelancern, die für Grafik, Animation oder Sound zuständig sind. So konnte beispielsweise die Pixel-Art-Künstlerin waneella, die für ihre detailreichen Darstellungen von Städten bekannt ist, für die Hintergründe gewonnen werden. Vater und Sohn konnten wiederum ihre Erfahrung in die Entwicklung einfließen lassen: So erstellt Markus Grupp, der eigentlich Architekt ist, die zahlreichen Level der Wolkenkratzer.

„Man glaubt es vielleicht auf den ersten Blick bei einem Spiel im klassischen 16-Bit Pixel-Look nicht, aber tatsächlich ist das Know-How meines Vaters auch bei einem 2D-Rollenspiel sehr hilfreich, insbesondere was Aufbau und Perspektive betrifft“, so Nico Grupp. „Ich bin wirklich sehr froh, dass wir an Highrisers zusammen arbeiten und nun hoffen wir, dass wir die Kickstarter-Kampagne erfolgreich abschließen können, um Highrisers noch besser werden zu lassen. Außerdem haben wir noch viele Ideen, die wir gerne umsetzen würden.“

Zwei neue Pledge-Goals für Highrisers

Während die Kampagne noch läuft, hat Solar Powered Games nicht nur mehrere Charaktere in kurzen Videos vorgestellt, sondern auch zwei neue Pledge-Goals hinzugefügt: 

Einerseits können Unterstützer für einen Beitrag von 100 Euro als Leiche mit einem persönlichen Gegenstand als Loot im Spiel auftauchen und andererseits für 250 Euro sogar ihren eigenen Level bzw. ihr eigenes Stockwerk in das Spiel einbauen lassen.

Dazu bestimmen sie das Layout des Levels selbst. Firmen können beispielsweise ihre Büros, Clubs ihre Clubhäuser oder ähnliches einreichen. Das Ganze wird dann mit dem Firmen- oder Vereinslogo dekoriert und gemeinsam werden ähnliche Möbel und signifikante Einrichtungsgegenstände in Pixelgrafik erstellt.

Details dazu sowie die Videovorstellungen der Charaktere sind auf der Kampagnenseite bei Kickstarter zu finden.

Die Features von Highrisers in der Übersicht

  • Beeindruckende 16 Bit-Pixelgrafik stellt die Welt der Wolkenkratzer in kleinsten Details nach.
  • Prozedural erzeugte, hochinteraktive Level, in denen fast alles zerlegt werden kann, um Craftingressourcen zu finden.
  • Vier einzigartige Charaktere, jeder mit individuellem Skilltree. Es gilt eine perfekte Skillkombination zu finden, da die Eigenschaften der Charaktere oft miteinander verbunden sind und sie sich so optimal ergänzen können.
  • Freie Wahl der Level: Die Spieler entscheiden, wann sie sich aus den relativ sicheren oberen Stockwerken der Wolkenkratzer in die gefährlicheren unteren vorwagen – und wann es Zeit ist, den nächsten Wolkenkratzer aufzusuchen.
  • Dynamische Wettereffekte und die damit veränderten Lichtverhältnisse erzeugen eine stets wechselnde Atmosphäre und haben Einfluss auf das Gameplay.
  • Eigens komponierter Soundtrack und Charaktere mit jeweils individuellen Sprechern.

Hier gehts zur Kickstarter-Kampagne

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Games

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare