Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Machtwechsel?

FIFA 22: Nach Lizenzstreit – Schnappt sich 2K die Namensrechte?

Der Spieler Thiago Silva posiert in FIFA 22
+
FIFA 22 mit Thiago Silva.

EA Sports steht kurz davor, die Namensrechte an der FIFA-Reihe zu verlieren. Ein potenzieller Abnehmer steht mit 2K Games bereits in den Startlöchern.

Vancouver, Kanada - Die FIFA-Reihe gibt es nun mittlerweile seit knapp 30 Jahren und sie fasziniert Jahr für Jahr Millionen von Spielern. Nun könnte die Ära jedoch zu Ende gehen. Wie vor wenigen Tagen bekannt gegeben wurde, befinden sich EA* Sports und der FIFA-Verband in Verhandlungen über die Namensrechte der Reihe. Sollte EA sich gegen eine weitere Lizenzierung der Reihe entscheiden, würde möglicherweise 2K Games einspringen und die FIFA-Reihe übernehmen.
Auf ingame.de* erfahren Sie, wie eine solche Übernahme aussehen könnte.

Übrigens, so wie es aussieht kosten die Namensrechte EA alle vier Jahre rund 1 Milliarde Euro. FIFA 22* hat bereits einige wichtige Lizenzen verloren. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare