Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Raytracing oder NAYtracing

Far Cry 6 ohne Raytracing: Spieler auf PS5 und Xbox Series X gehen leer aus

Guerilla-Kämpfer:in aus Far Cry 6 von Ubisoft
+
Far Cry 6: Auf PS5 und Xbox Series X müssen Fans auf beliebtes Feature verzichten

Mit Far Cry 6 kommt bald spannendes neues Futter für Fans von Shootern. Auf Konsolen wird dem Ubisoft-Titel aber ein viel gefragtes Feature fehlen.

Toronto, Kanada – Für Shooter-Fans gehört Far Cry 6* zu den am heißesten erwarteten Spiele des Jahres – und das in einem Jahr voller vielversprechender Shooter. Abgefahrene Waffen, Giancarlo Esposito als skrupelloser Diktator und die wohl größte Map der Reihe, bei Far Cry 6 scheinen alle Weichen auf Erfolg gestellt zu sein. Aber ein paar Abstriche werden die Fans wohl machen müssen. Wie die Entwickler:innen bestätigt haben, wird ein viel gefragtes Next-Gen-Feature auf PS5* und Xbox Series X* fehlen.
Welches Feature in der Konsolenversion von Far Cry 6 fehlt, weiß ingame.de*.

In einem aktuellen Interview mit wccftech hat Stephanie Brenham, leitende Programmiererin des 3D-Teams von Ubisoft Toronto, neue Angaben zur Technik hinter Far Cry 6 gemacht. Das Spiel wird weiterhin auf der Dunia Engine laufen, mit der die Far Cry-Spiele schon seit Teil 2 entwickelt wurden. Für den aktuellen Teil gab es Vebesserungen, um die Dichte der Spielwelt besser darstellen zu können. Ein paar Abstriche hat Ubisoft für das Spiel aber machen müssen, besonders bei den Konsolenversionen. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare