Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grand Theft Auto

Fans bemängeln GTA Trilogy – Schon vor Release zahlreiche Probleme aufgetaucht

Denise aus GTA San Andreas – The Definitive Edition mit Carl in einem Diner
+
Das GTA Trilogy Remaster ist ein wahres Bug-Fest – Fans üben harsche Kritik

Die neue GTA Trilogy für Konsolen und PC ist noch nicht einmal veröffentlicht. Trotzdem wird die Liste der Probleme im Spiel länger und länger.

New York – Eigentlich waren Fans von Rockstar Games* in den letzten Wochen extrem gehyped. Denn der Entwickler aus New York hat endlich ein neues Spiel angekündigt. Zwar handelt es sich dabei nicht um das ersehnte GTA 6*, dafür können Fans der Reihe aber in Nostalgie schwelgen. Denn mit GTA* Trilogy – The Definitive Edition erscheinen die Spiele GTA 3, Vice City und San Andreas für die aktuellen Konsolen und PC. Doch schon vor Release haben sich zwei Lager in der Fangemeinde gebildet und es sind bereits zahlreiche Probleme und Bugs aufgetaucht.
ingame.de* verrät, welche Probleme es mit der GTA Trilogy gibt und was die Fans dazu sagen.

Fans von Grand Theft Auto waren bereits seit der Release-Ankündigung der GTA Trilogy gespalten. Obwohl es sich wohl nur um aufgehübschte Remaster-Versionen handelt, verlangt Rockstar den Fans zufolge einen Wucherpreis für die GTA Trilogy. Knapp 60 Euro sollen alle drei Spiele im neuen Gewand kosten. Der stolze Preis stieß einigen Fans bereits übel auf. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare